Wanderung zur Rur

Die Klasse 6d ist auf der Klassenfahrt in der Eifel 9 km gewandert. Der Weg war sehr lang und ging fast die ganze Zeit bergauf. Von der Jugendherberge bekamen wir ein Lunchpaket mit Obst, Brötchen und Apfelsaft. Zwischendurch machten wir eine Pause und sahen viele Denkmale. Die Wanderung bis zur Rur war sehr anstrengend und ging 2-3 Stunden. Manchmal ging es sehr steil bergab und auf dem Weg waren lose Steine. Wir kamen an einem Wasser-Informationszentrum an. Dort guckten wir uns verschiedene Wasserkraftmaschinen an. Ein Mann erklärte uns, wie die Maschinen funktionierten. Danach gingen wir mit einer Frau an die Rur und fischten kleine Tierchen. Anschließend untersuchten wir sie unter einem Mikroskop. Die Rückreise ging mit dem Reisebus!

 Herr Jurczyk in der Rur mit kalten Füßen.

 Schüler von der 6d suchen nach Wassertierchen.

 Was schwimmt denn da?

Mal sehen, ob ich's kriege!?


Von Lena Etzweiler und Judith Reimesch 6d

Kommentare

Beliebte Posts

Ein Abend in der Kölner Philharmonie

Cambridgefahrt des Englisch LK

Die Schwimmblase des Fisches (NW 6)