Posts

Es werden Posts vom Februar, 2014 angezeigt.

Rundschau-Webbewerb findet wieder statt!

Bild
Dieses Jahr findet wieder der von der Zeitung "Kölnische Rundschau" organisierte "Webbewerb" statt. Wie der Name schon sagt, dreht sich dabei wieder alles um das Internet.
In Gruppen müssen Schüler mithilfe des Internets Antworten zu kniffligen Fragen finden.
Mitmachen kann jeder von Klasse 5 bis 13, in Teams von mind. 2 Schülern.
Die letztjährigen Schul- und Regionalsieger Jessica Clasen, Jamila Nwazuoke, Viktoria Schukalski, Adrienn Wojcik und Jennifer Dzierza stellen auch wieder ein Team und versuchen an ihren Erfolg anzuknüpfen.
Mit dem Preisgeld des letzten Jahres konnten sich alle Schülerinnen einen schönen Sommerurlaub finanzieren.



Wer mitmachen möchte, meldet sich bitte bis zum 06.03.14bei Herr Scheid und gibt einen Zettel mit Namen der Gruppe und der Gruppenmitglieder, Klasse und Alter der Gruppenmitglieder ab.

Was gibt es zu gewinnen?
Das erstplatzierte Team jeder Region erhält 300 Euro, das jeweils zweitplatzierte Team 200
Euro.
Zusätzlich nehmen die neun…

Leben im Wassertropfen

Im Rahmen des Themas: „Parasitismus & Symbiose“ hat der NW-Kurs von Herr Scheid am Dienstag den 18.2.14  Pantoffeltierchen unter dem Mikroskop untersucht. Aber was haben Pantoffeltierchen mit Parasitismus oder Symbiose zu tun? Viele Parasiten sind Einzeller und lösen Krankheiten wie z.B. Malaria aus. Da aber die Einzeller oft gleich aufgebaut sind, haben wir die Pantoffeltierchen untersucht. Unter dem Mikroskop habe ich einige Pantoffeltierchen gesehen. Unter anderem waren die Mundfelder, Nahrungsvakuolen (die Reste von gefressenen Bakterien), Großkern und die Zellmembran zu erkennen. Pantoffeltierchen gehören zum Stamm der Wimpertierchen (Ciliata) und zur Gattung der Pantoffeltierchen (Paramecium). Anzutreffen sind sie in stillen Süßwassergewässern wie Teichen und Tümpeln, selten aber auch in Süßwasser- Fließgewässern wie Flüsse.

(Videos: Silke Sattler)
Man kann die Pantoffeltierchen auch züchten. Wir haben die Pantoffeltierchen eine Woche in einem Heuaufguss gezüchtet. Dazu h…
Bild
Geschichts- und Sozialwissenschaftsexkursion nach Köln Ehrenfeld
Am 14.12.2013 erhielten der Geschichte- und der Sozialwissenschaftszusatzkurs, der Stufe 13, eine Stadtführung durch Köln Ehrenfeld mit einem anschließenden Workshop im EL-DE Haus. Es ging dabei um die Zeit des Nationalsozialismus und deren Widerstandsgruppen, wie beispielsweise die Edelweißpiraten. Die Führung fing an der Körnerstraße in Ehrenfeld an.


Zur Zeit des Nationalsozialismus war dieser Teil der Stadt Köln ein Arbeiterviertel. Schon dort wurde viel über das Leben der Ehrenfelder während des Nationalsozialismus berichtet, und die Schüler bekamen erste Eindrücke über den damaligen Tagesablauf in Köln Ehrenfeld. Zunächst ging es um das Kneipenleben des ehemaligen Arbeiterviertels. Den Schülern wurden die Standorte der Kneipen gezeigt, die von morgens, durch den Besuch der Nachtarbeiter, bis abends, durch den Besuch der Tagarbeiter, besucht waren. Folgend ging es um den Besuch Hitlers im Jahr 1930. Dies war der erste…

Besuch im DuMont-Verlag in Köln

Bild
DuMont Verlag
KÖLN-Am Montag, den 20.01.2014, war der Deutsch-Kurs von Herr Scheid als Abschluss des Themas „Zeitung“ in Köln beim Dumont Verlag.
Wir fuhren um 08:15 Uhr los und waren um ca. 09:20 Uhr dort. Um 09:30 Uhr ging dann die Führung durch den Dumont Verlag los. Als wir angekommen waren, erfuhren wir, dass der Turm in der Mitte des Gebäudes 64m hoch ist und dass die Kölner ihn oft als "Kölschglas" bezeichnen. Danach schauten wir uns einen Film zum Thema „Zeitung“ an. In dem Film wurden die Zeitungen gezeigt, die in dem DuMont Verlag hergestellt werden, nämlich „Express“, „Kölner Stadtanzeiger“ und „Kölner Rundschau“. Nach dem Film wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt und zwei Frauen führten uns durch den Verlag. Zuerst kamen wir an dem Raum vorbei, in dem die Drucker-Platten hergestellt werden und direkt daneben sah man die langen Förderbänder, an denen die Zeitungen aufgehangen werden. Wir gingen weiter in einen Raum, in dem es sehr laut war, dort wurden die Zeitungen m…