Posts

Es werden Posts vom 2018 angezeigt.

Herr Tutucu im Interview!

Bild
Interview mit Herrn Tutucu 

Wie heißen Sie?  Latif Tutucu. 
Wie jung sind Sie?
31.

Welche Fächer unterrichten Sie?
Englisch und Geschichte.  

Sie wollen ja Lehrer werden, was wäre für Sie als 2. Job in Frage gekommen?
Eigentlich habe ich mir noch nie über Alternativen Gedanken gemacht. Für mich war von Anfang an klar, dass es Richtung Lehramt gehen wird.

Was machen Sie in ihrer Freizeit? Was sind Ihre Hobbys?
Ich verbringe gerne Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden. Ich gehe auch mal raus und gehe spazieren oder gehe lecker Essen. Also alles was man macht, um vom Schulalltag abzuschalten.

Welche Fächer haben Sie in der Schule nicht gemocht?
Da gibt es so einige. Mathe, Chemie, Physik. Alles Fächer, die ich nicht konnte, die ich aber auch nicht so von den Lehrern vermittelt bekommen habe, so dass ich sagen könnte, da wurde mein Interesse geweckt.

Wie waren Sie selbst als Schüler?
Also vom Benehmen her immer lieb, nett, freundlich, so wie jetzt auch. Von den Noten her war ich immer gu…

Work and Travel - Ein Jahr auf Reisen nach dem Abitur

Bild
Work und Travel : Das Abenteuer ruft!

Ein Jahr ist es nun schon her, dass ich Abitur gemacht habe und beschloss in die große weite Welt zu gehen. Vielleicht steckt auch in einem von euch das Fernweh und die Abenteuerlust und deshalb möchte ich gerne mit euch meine Erfahrungen teilen. Wenn man gerne ins Ausland gehen möchte, gibt es die verschiedensten Möglichkeiten das zu tun. Die geläufigsten sind: ein freiwilliges soziales Jahr zu machen, sich als Au Pair zu betätigen oder eben "Work und Travel". Ich entschied mich für letzteres. Also packte ich meinen Backpack und ging auf die Reise nach Neuseeland (8 Monate), Autralien (1 Monat) und Indonesien (2 Wochen). Doch bevor meine Reise überhaupt los ging, stellte ich mir viele Fragen und ein paar davon möchte ich euch gerne beantworten:

Was ist denn überhaupt Work und Travel: Work und Travel ist eine Möglichkeit zu reisen und dabei arbeiten zu können, um sich dieses zu finanzieren.
Was benötigt man dafür: In erster Linie benötigt man…

Berufsorientierungsbüro an der GSK

Bild
Sicher habt ihr alle schon die Tür im Foyer gesehen, auf der seit einiger Zeit die Buchstaben "BOB" zu sehen sind. Wir haben Herrn Jurczyk interviewt und für euch herausgefunden, was sich hinter dieser Tür verbirgt.


Hallo Herr Jurczyk, wofür steht "Bob"? Die Abkürzung steht für "Berufsorientierungs-Büro."

An welche Klassen richtet sich das Bob? :Es richtet sich an alle Schüler von Klasse 8-10.

An welche Lehrer kann man sich wenden, wenn man Fragen zur Berufsorientierung hat oder noch keine Idee, wo man das Praktikum machen kann? :Frau Gaumitz und mich für die Jahrgangsstufe 8-10 und für die Oberstufe Frau Koch-Steinbach.

Wann kann man denn zum Bob kommen?Die Öffnungszeiten stehen an dem Raum vor dem Bob (Mo 5. Std; Mi 2.&5. Std; Do 3. Std).

Wie sind Sie darauf gekommen, so ein Berufsorientierungsbüro anzubieten?Einerseits wird das von dem Schulträger vorgeschrieben und die Stubo., also Studien- und Berufsorientierung) -arbeit hat in letzter Zeit stark zuge…

Sieger im Erdkundewettbewerb

Bild
Sieger des Erdkunde-Wettbewerbs
Im schulinternen Erdkunde-Wettbewerb konnte sich in diesem Jahr Adrian Theisen aus der 10b gegen viele Kontrahenten durchsetzen. Neben Aufgaben zur Geographie Deutschlands und Europas mussten auch anspruchsvolle allgemeine Erdkundefragen beantwortet werden. Im letzten Teil des Wettbewerbs ging es dann um Kartenkenntnis. Adrian beendete den Wettbewerb mit der höchsten Punktzahl vor Cara-Joy Fischer (10b), die so den 2. Platz erreichte. Mehr als gut geschlagen haben sich auch die beiden 5. Klässler Moritz Renner (3. Platz) und Felix Prelle (4. Platz). Allen Gewinnern gratulieren wir zu diesem tollen Erfolg.

Interview mit Herrn Brandau

Bild
Wie heißen Sie?
Marvin Brandau.
Wie jung sind Sie? 32.
Welche Fächer unterrichten Sie? Mathe und Sozialwissenschaften.
Wollten Sie schon immer Lehrer werden? Es hat sich erst relativ spät ergeben, denn ich habe nicht auf Lehramt studiert, sondern auf Diplom - Wirtschaftsmathematik. Für den Lehrerberuf habe ich mich dann erst vor rund 2 Jahren entschieden.
Was wäre für Sie als zweiter Job infrage gekommen? Ich habe überlegt in der Wirtschaft zu arbeiten, aber nach ein paar Praktika und einigen Jahren in der Entwicklungszusammenarbeit habe ich mich entschlossen als Lehrer zu arbeiten.
Welche Fächer mochten Sie in ihrer Schulzeit nicht? Musik, aber nur aufgrund des Lehrers.
Haben Sie einen Lieblingswitz? Ne, ich kann mich nur an den letzten erinnern: Kommt ein Pferd in die Bar. Fragt der Barkeeper: "Warum so ein langes Gesicht?"
Welche drei Dinge würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen? Meine Freundin und meine besten Freunde.
Mit wem möchten Sie gerne mal zu Abend essen?  Albert Einstein, …

Frankreichfahrt 2018

Bild
WP-Schüler zu Besuch in Colmar und Straßburg
Am Montagmorgen gegen 8 Uhr machten sich die Schüler und Schülerinnen des WP Französisch Kurses aus Stufe 8 und 9 auf den Wag nach Staßburg und Colmar mit dem Busfahrer Thorsten. Nach sieben Stunden Fahrt kamen wir in Colmar an. Als erstes sind wir in die Stadt gelaufen und haben uns etwas umgesehen. (Auf dem Weg in die Stadt ist einer gegen eine Laterne gelaufen. Ihm geht es aber gut.) Thorsten, unser Busfahrer, hat eine Bimmelbahn gefunden und so sind wir alle mit der Bimmelbahn gefahren, was ein witziges Erlebnis war. Gegen 17:30 Uhr kamen wir in der Jugendherberge von Colmar an. Alle hatten ein Sieben-Personen-Zimmer und die Badezimmer gab es dann extra auf dem Flur. Nicht sehr luxuriös, aber man konnte es aushalten. Um 19 Uhr sind wir nach Colmar in die Stadt gelaufen und haben dort alle zusammen in einem Restaurant namens „Jupiler Cafe´“ gegessen. Es gab dort Flammkuchen, Knack, Quiche und viele leckere Dinge.

Am nächsten Morgen stande…

Kulturabend an der Gesamtschule Kürten - Ein Rückblick

Bild
Am 25. und 26. April 2018 fand der diesjährige Kulturabend an der Gesamtschule Kürten statt. Hier findet ihr einen kurzen Blick auf das diesjährige Programm von Redakteurin Darlene Schiska.
Eingeleitet wurde der Kulturabend von der Schulband, geleitet von Frau Österwinter, durch die Stücke „Ghostbusters Theme Song“ und „Skyfall“. Gut und mit Spannung aufbauenden Ankündigungen wurden wir von den beiden Moderatorinnen Katharina Hasbach und Jessica Wagner durch den Abend begleitet.  Der Dg-Kurs 6 von Herrn Feder führte die Ballade „Die Sache mit den Klößen“ von Erich Kästner vor, welche von einem Kind handelt, das immer mehr erzählt als es kann, um die anderen zu beeindrucken.

 Bloß mit den Worten „Furu ike ya? Kawazu tobikumu?" inszenierte Frau Müller-Palusseks, Frau Schlössers und Frau Muths Kurs mehrere Alltagssituationen, die durch Gestik und Mimik überzeugend rübergebracht wurden. Als Übergang zur nächsten Gruppe sang der Chor Jg. 5- 6 die Songs "Naked" von James Arthur un…

FIBO 2018 - Besuch der Sportmesse in Köln

Bild
Messebesuch FIBO
Köln zeigt Stärke, denn vom 12.4 bis zum 15.4 hielt die weltgrößte Fitnessmesse FIBO wieder Einzug in den Kölner Messehallen. Über 1.000 Aussteller aus 40 verschiedenen Ländern zeigten die neuen Innovationen und Entwicklungen in der Fitness-, Gesundheits- und Wellnessbranche. So präsentierten Fitnessgerätehersteller innovative Sportgeräte, etwa für Unterwasser im Bereich „Group & Aqua Fitness“, aber es posierten auch bekannte Bodybuilder wie Ronnie Coleman im Abschnitt "Power". 

Schülerakademie in Rösrath - Wir waren dabei!

Bild
Schülerakademie in Rösrath - Wir waren dabei!
Am 22.3.2018 waren wir (5 Schüler der Klasse 5d: Madlen Heimes, Ebru Öden, Finn Herrman, Jonas Döpper, Henri Nerger) mit Herrn Bloßfeld in Rösrath. Dort fand eine Schülerakademie unter dem Titel #Wir schützen was wir lieben. Landwirtschaft schmecken, Artenvielfalt entdecken und Fairtrade checken! im Turmhof der Bergischen Akademie für Kulturlandschaft statt. Gemeinsam durften wir einen Tag lang lernen und erfahren, wie Landwirtschaft funktioniert. Hierzu nahmen wir mit Schülern von sechs anderen Schulen an drei Workshops teil. In der Mittagspause kochten wir gemeinsam mit allen Kindern eine Gemüsesuppe über dem offenen Feuer und konnten dann ein wenig das Außengelände erkunden.


Was geschah in den Workshops?
Workshop I - Von der Kuh bis in den Kühlschrank - Wege der Milch
Erst schauten wir uns einen Film an, wie Kühe heutzutage gemolken werden.
Aus Schlagsahne durften wir, durch schütteln in einem Einmachglas, Butter herstellen.
Zum Absc…

LitCologne mit tollem Programm für Schüler - Spannende Lesung auf dem Literaturschiff

Bild
Litcologne 2018. An 12 Tagen werden in verschiedenen Gebäuden in Köln Bücher vorgelesen, zum Teil von den Autoren und zum Teil von Prominenten aus Deutschland. Darunter Bjarne Mädel, Guido Maria Kretschmann und Lea Lina Oppermann. Lea Lina Oppermann ist gerade einmal 19 und hat bereits einen Bestseller geschrieben. Die Vorlesung ihres Buches "Was wir dachten, was wir taten" durften die Klassen 9a und b der Gesamtschule Kürten besuchen. Die Vorlesung fand am 15.03.18 auf dem Literaturschiff “MS RheinEnergie“ statt.

Wir stellen euch Frau Rode vor!

Bild
Wie heißen Sie?
Luise Rode.

Wie jung sind Sie?
29.

Welche Fächer unterrichten Sie denn?
Religion und Sonderpädagogik.

Wollten Sie schon immer Lehrerin werden?
Nein, ich hatte nie den "Plan" Lehrerin zu werden. Das war eine spontane Entscheidung nach meinem Abi. Aber ich habe es nie bereut.

Was wäre für Sie als Zweitjob in Frage gekommen ?
Erzieherin.

Welches Fach mochten Sie in der Schule nicht ?
Mathe.

Haben Sie einen Lieblingswitz, wenn ja, erzählen Sie mal?
Also, ich kann nicht gut Witze erzählen, ich kann sie mir nicht gut merken und ich kann auch selten über Witze lachen, von daher: Nein, leider nicht.

Welche drei Dinge würden Sie mit auf einen einsame Insel nehmen ?
Meinen Partner, meine Katze und ein Buch. Vielleicht „Die Bücherdiebin“.

Mit wem würden Sie gerne mal zu Abend essen?
Channing Tatum.

Welches Tier wären Sie gerne und warum genau dieses?
Ein Löwe, weil er der "König der Tiere" ist.

Glauben Sie an Außerirdische?
Nein, an Außerirdische definitiv nicht, kann i…

Frau Schlösser im Interview mit den GSK-NEWS

Bild
Frau Schlösser im Interview mit GSK-NEWSWie heißen Sie? Daniela Schlösser.
Wie jung sind Sie? Ich bin 33.
Welche Fächer unterrichten Sie? Deutsch, katholische Religion und DG.
Wollten sie schon immer Lehrerin werden? Als ich jünger war, wollte ich unbedingt Kindergärtnerin werden und nachdem ich da ein Praktikum gemacht hatte, war mir das zu wuselig und von da an wollte ich Lehrerin werden.
Was wäre für Sie denn als 2.Job in Frage gekommen? Ich habe immer davon geträumt eine kleine Buchhandlung zu haben, aber damit kann man heute leider nicht mehr so viel Geld verdienen. Aber das hätte ich schön gefunden.
Welches Fach möchten Sie in der Schule überhaupt nicht? Mathe.
Haben Sie einen Lieblingswitz? Was macht ein Clown im Büro? Faxen.
Welche drei Dinge würden Sie mit auf eine einsame Insel mitnehmen? Meinen Hund, meinen Mann und ein möglichst dickes Buch.
Mit wem würden Sie gerne mal zu Abend essen? Madonna, weil ich die Musik ganz toll finde und bewundere, dass sie immer noch in ihrem Beruf ar…

Matrei - völlig schmerzfrei (Oberstufenskifahrt)

Bild
Matrei - völlig schmerzfrei Bericht zur Skifahrt der Oberstufe

Ein Doppeldeckerbus mit Anhänger und der größten Schülergruppe, die es bis jetzt bei einer Skifahrt gab, will aufbrechen zu einer Woche Spaß bei Skifoan, Aprés Ski und der Vorfreude auf den lang ersehnten Kaiserschmarren. Problem: Marie fehlt - das kam unerwartet (nicht). Doch nachdem sie mit einer "leichten" Verspätung ankam, konnten wir uns endlich auf die 12 stündige Fahrt machen, wo sich die ersten schon auf dem Boden ihren Schlafplatz eingerichtet hatten. Wer kann, der kann. Am nächsten Morgen kamen wir in aller Frühe an und nach einem kurzen Frühstück ging es schon auf die Piste. Natürlich völlig schmerzfrei. Außer für Robert, der direkt bei der ersten Fahrt so unglücklich stürzte, dass er die restliche Woche auf Krücken im Tal verbringen musste. Während die Fortgeschrittenen schon die Berge hinab rasten, die Grüne 17 mit Frau Thieler erkundeten und mit Herr Neidhardt kopfüber in den Schnee sprangen, musste…

10.-Klässler übernehmen Fernsehstudio

Bild
10.-Klässler übernehmen Fernsehstudio 
Am 02.03.2018 ist die Klasse 10e zum WDR nach Köln gefahren, um dort ihr eigenes Morgenmagazin zu produzieren. 

In der Medienwerkstatt „Studio Zwei“ können Schüler/innen der Jahrgangsstufen 8-13 u.a. die komplexe Studiotechnik, Grundlagen der Bildgestaltung sowie des Bildmischens kennenlernen. Sie erhalten einen Einblick in die Arbeit des öffentlich-rechtlichen Fernsehens und erstellen ihre eigene Sendung mit selbst gewählten Themen und Einspielern.

Bei der Produktion des „GSK Morgenmagazins“ war die ganze Klasse in Aktion, da die Schüler/innen alle Bereiche von Tontechnik über Moderation, Maske, Kamera oder Aufnahmeleitung selbst übernehmen. Und das unter einem ziemlich engen Zeitplan, der von Aufnahmeleitung Jessica und Regisseur Niklas streng überwacht wurde.

Am Ende entstand ein abwechslungsreiches Programm, das sich mit so unterschiedlichen Themen wie die Bedeutung des Wassers, Trump oder Fußball-Floskeln beschäftigte. Außerdem berichtete Fab…