Posts

Es werden Posts vom März, 2017 angezeigt.

Wer hat das beste Kostüm an der GSK? Hier sind die Gewinnerbilder!

Bild
Die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Kürten haben entschieden, hier sind die Gewinner des diesjährigen Kostümwettbewerbs! Die Preisübergabe findet am Donnerstag, den 23.03. in der 7. Stunde in R211 statt. Wir bitten alle Gewinner, sich dann dort ihre Preise, die vom Förderverein der Gesamtschule Kürten bereitgestellt wurden, abzuholen.


und Platz 3 teilen sich bei gleicher Punktzahl: 


Siegerin bei der Verlosung und damit Gewinnerin eines GSK-T-Shirts:
Olivia aus der 5d
Bitte komm auch am Donnerstag in R211, so dass du dir das passende T-Shirt auswählen kannst, das dann für dich bestellt wird.




Wir freuen uns über die rege Teilnahme an den Kostümfotos und der Abstimmung und hoffen, dass es allen Spaß gemacht hat!
Eure Schülerzeitung




Dein Dorf in Deinen Ohren – Wir machen Vielfalt hörbar!

Bild
Sieben Schülerinnen und Schüler der Klassen 8b (Eila Orbach, Darlene Schiska), 8d (Klara Broich, Jule Henning, Lena Heider) und 10b (Lars Romeijn, Dominik Schmitz) bringen die Vielfalt Kürtens zum Klingen. In Kooperation mit dem Projekt vielfalt. viel wert. der Caritas RheinBerg werden Geschichten und Geschichte hinter Orten recherchiert und in kurzen Texten aufbereitet. Es geht um Menschen, die für den Ort wichtig sind und um ihre Geschichten, um den Ersten und Zweiten Weltkrieg, um die Geschichte der Schule, um Einwanderung nach Kürten, nicht nur in den letzten zwei Jahren. Diese Geschichten sind dann ab dem Sommer über die kostenlose App AudioGuideMe zu hören. So entsteht eine klingende Landkarte von Kürten. Die Schülerinnen und Schüler laden damit ein sich mit dem eigenen Dorf auseinanderzusetzen.


Projektleiterin Caritas: Frau Wohl von Haselberg                                Ansprechpartnerin GSK: Frau Mohr

Theateraufführung der 6c: „Im Viertelland“

Bild
Die Klasse 6c hat im Rahmen des Deutschunterrichts bei Frau Klein die Erzählung „Im Viertelland“ von Gina Ruck-Pauquèt in ein Theaterstück umgeschrieben.
Das Stück spielt in einem Land, das rund ist wie ein Pfannkuchen und in vier Viertel eingeteilt ist: ein rotes, ein blaues, ein gelbes und ein grünes Viertel. Zwischen den Vierteln gibt es kein Zusammenleben. Doch Erbs, der Hauptdarsteller, möchte das unbedingt ändern. Zum Schluss gelingt ihm dies auch!
Am Ende der Unterrichtsreihe sollte dieses Theaterstück den Eltern und Verwandten in der Aula der GSK vorgeführt werden. Bis dahin musste aber viel geprobt, besorgt und organisiert werden.
Nach der Rollenverteilung wurde unsere Klasse in folgende Arbeitsgruppen aufgeteilt: Bühnenbildner, Souffleure, Techniker (Beleuchtung und Musik) sowie Kostümbildner.
Am 2.3.2017 war es dann soweit! Die Klasse blieb nach der 9. Stunde in der Schule und stärkte sich erst einmal mit leckerer Pizza. Yummy! Dann ging es zur Generalprobe in die Aula. Als die …