"Kriminalfall" von Klasse 6c im Unterricht erfolgreich gelöst

Im letzten Schuljahr lösten die SchülerInnen der Klasse 6C einen Kriminalfall an der Jacob-Grimm-Schule anhand grammatischer Indizien. Die Geschehnisse wurden im folgenden Zeitungsartikel festgehalten:







Fall Grillkassendieb gelöst!

Wie ihr in den letzten Wochen bestimmt gemerkt habt, gab es an der JGS ein paar seltsame Diebstähle.
Es begann am Tag des Schulfestes. Dort wurde die Grillkasse des Bratwurststandes gestohlen. Noch am selben Tag verschwand der Beamer aus Raum 115.
Daraufhin nahm Kommissar Willmanns mithilfe von Professor Phon, Henri von der Schülerzeitung und der Schuldirektorin die Ermittlungen auf.
Der Täter hinterließ an vielen Orten der JGS Hinweise, die alle etwas mit der deutschen Grammatik zu tun hatten. Somit verfolgten die Ermittler eine heiße Spur, die sie letztendlich zu vier Verdächtigen führte. Als dann auch noch der Professor verschwand, wussten die Ermittler, dass sie die richtigen Verdächtigen im Visier hatten.
Sie fanden den Professor gefesselt auf dem Sportplatz vor. Es stellte sich heraus, dass die Bibliothekarin Frau Gretchen die Täterin war. Ihr Motiv: Sie wollte Aufmerksamkeit, weil sie sich in ihrem Beruf sehr einsam fühlte.
Frau Gretchen wurde verhaftet und wird bestraft. Welche Strafe sie erwarten wird, ist noch unklar.

(Sophia Schlösser)

Kommentare

Beliebte Posts

Ergebnisse der GSK-Schulwahl

Ein Abend in der Kölner Philharmonie

Osteraktion der Klassen 5a und 6c - Frohe Ostern!

3 neue Referendare im Interview mit der Schülerzeitung

Wir stellen euch Herrn Siwek vor