Unsere Redakteure auf der FIBO in Köln


Besuch der Sport- und Fitnessmesse FIBO






Auch im diesem Jahr hatten wir wieder die Möglichkeit der Fibo, der weltweit größten Fitnessmesse, einen Besuch abzustatten. Die Messe startete am Donnerstag, 04.04 und ging bis Sonntag, 07.04.2019.
Samstag und Sonntag waren offene Besuchertage, Donnerstag und Freitag nur für Fachbesucher und Presse, weshalb wir donnerstags da waren.



Nach der zweiten Stunde machten wir uns auf den Weg nach Köln zur Messe. Obwohl es ziemlich früh am Morgen war, strömten schon riesige Massen von Menschen in Richtung Messegelände. Ein Großteil der Besucher trug Sportkleidung, da man auf der Messe viele neue Sportgeräte testen oder an verschiedenen Fitnesskursen teilnehmen konnte, wie zum Beispiel Wassersport, Jumping, Yoga, Spinning, Zumba und verschiedene Kampfsportarten.  


Aqua Fitness auf der Fibo

Insgesamt gab es allerdings auch viele Angebote, die Sport und Computerspiele kombinierten. So konnte man auf einem Spinning Rad fahren und gleichzeitig durch einen großen Bildschirm vor den Rädern das Gefühl bekommen, als würde man selbst bei der Tour de France fahren. Oder auch Spiele auf einem großen Beamer, bei dem man mit einem Medizinball verschiedene bewegliche Ziele treffen musste. 


Besonders interessant fanden wir auch den sogenannten Pound Fitness Kurs, bei dem man im Takt mit zwei Drumsticks in verschiedenen Positionen auf den Boden schlägt.
Auch ein großer Ninja Warrior Parkour war in einer der Hallen aufgebaut, welcher ziemlich anspruchsvoll und vor allem sehr anstrengend war. 

Nico auf dem Ninja Warrior Parcours

Ein weiterer Parkour war der von der Bundeswehr, den wir natürlich auch getestet haben. Um diesen zu bewältigen, mussten wir eine 5 kg schwere Schutzweste, einen 15 kg schweren Rucksack und ein Gewehr aus Plastik mit uns tragen, um die Belastung der Soldaten zu simulieren und dann damit durch Tunnel kriechen, Menschen ziehen, springen und klettern.

Fabian und Nico auf dem Bundeswehr-Parcours


Zwischen den vielen kleineren Hallen mit Aktivitäten gab es zwei riesige Hallen, die Essen und Trinken anboten und in denen sich vor allem viele Fitness-Influencer aufhielten, wie zum Beispiel Ron Bielecki, Flying Uwe, Kevin Wolter, Lisa del Piero und Michelle Lewin, aber auch Spitzensportler und Bodybuilder wie Fabian Hambüchen, Markus Rühl und Ronnie Coleman waren vor Ort.

Nico mit Fabian Hambüchen

Beim Essen und Trinken lag der Fokus natürlich vor allem auf der Menge an Proteinen, die die Produkte beinhalten, da Sportler viel Eiweiß benötigen, um Muskeln aufzubauen. Wir konnten wieder sehr viel probieren und ein paar Proteinriegel kostenlos mitnehmen.

Buffalo Würmer - daraus wird Proteinpulver gemacht
Interessant fanden wir die Firmen, die aus Insekten Proteinriegel  und -pulver herstellten. Diese zu probieren war ein bisschen merkwürdig, jedoch haben sie uns gut geschmeckt. Die Firma Swarm Protein stellt ihre Eiweißriegel aus gemahlenen Grillen her, die Firma isaac nutrition aus Köln aus gefriergetrockneten und gemahlenen Würmern. Das Eiweiß der Zukunft? Zumindest verbraucht es im Vergleich mit herkömmlichem Protein nur einen Bruchteil der Ressourcen in der Herstellung.









Lena und Fabian im Gespräch mit einem Swarm Mitarbeiter

Viele Protein-Shakes zum Probieren!

Neben dem Essen konnte man auch eine Menge an Sportkleidung von bekannten Firmen wie Adidas, Nike, Puma, UnderArmour, Beyond Limits und vielen weiteren Marken einkaufen.


Und wer von Essen, Trinken und Sport genug hatte, der konnte sich entspannt hinsetzen und seine Zähne aufhellen lassen.

Fibo-Besucher beim Zahnbleaching

Insgesamt hat uns die Fibo auch in diesem Jahr wieder sehr gut gefallen.
Wir konnten wieder viele Eindrücke über die neusten Trends in der Branche sammeln und hatten viel Spaß mit den teils ausgefallenen Angeboten.


Ein Bericht von Fabian Fast, Lena Heider und Nico Kötter.






Kommentare

Beliebte Posts

Ein Abend in der Kölner Philharmonie

Osteraktion der Klassen 5a und 6c - Frohe Ostern!

Ergebnisse der GSK-Schulwahl

"Hoch hinaus" - Kuturabend 2019 an der GSK