GSK Schüler mit eigener Ausstellung in der Villa Zanders

Am 15.11.2017 fand in der Villa Zanders, Bergisch-Gladbach, eine Ausstellungseröffnung zum Thema „Freundschaft“ statt. Alle Kunst Klassen der Gesamtschule Kürten
stellten Bilder, Plastiken, Collagen, Tonarbeiten, Skizzen und Zeichnungen aus.
Diese Schülerarbeiten lehnten sich gedanklich an die aktuelle Ausstellung „Freunde – revisited“ von Wolfgang Niedecken –BAP-, Manfred Boecker und Rainer Gross an. Die Schüler schufen facettenreiche, eigenständige Arbeiten. Diese entstanden in Workshops, indem die Schüler die aktuelle Ausstellung besuchten, ausgewählte Objekte besprachen und anschließend eigene Ideen praktisch umsetzten.
Durch die Veranstaltung führte Carlotta Wegner, Kl.6 a. Die  musikalische Darbietungen
der Oberstufenschüler Sarah Schwab, Klarinette, Marie Pesch, Klavier, Anna Feder, Klarinette und Linus Hartz, Klavier, Saxophon wechselten sich mit den Redebeiträgen ab. Zunächst  sprach Frau Müller, als Vertreterin des Museums, einleitende Worte. Anschließend widmete Herr Schröder sich der Bedeutung des Freundschaftsbegriffes in der heutigen Zeit. Judith und Petro Kl. 9e erklärten, wie der Weg von der Ideenfindung, über die praktische Umsetzung bis zum präsentablen Kunstwerk verlief. Den letzten Programmpunkt bildete ein poetry-slam des Schülers Dominik Beginn. Alle
Beiträge wurden von den ca. 120 Besuchern begeistert aufgenommen.

Abschließend eröffnete Frau Müller die bunte, interessante und vielfältige Ausstellung. Alle gezeigten Objekte wurden durch viel Lob der Besucher gewürdigt.

Ein Beitrag von Joana Lampret und Helgard Grosseschallau







Kommentare

Beliebte Posts

Ein Abend in der Kölner Philharmonie

Cambridgefahrt des Englisch LK

Kulturabend an der Gesamtschule Kürten - Ein Rückblick