Die neuen Referendare 2014 an der GSK stellen sich vor!

Wie die meisten von euch sicher schon gesehen haben, hat das Lehrerkollegium wieder Zuwachs bekommen. 4 neue Referendare treten ihre Lehrerausbildung an, Frau Kipel und Frau Goldberg, Herr Belitz und Herr Tüysüz. Wie im letzten Jahr stellen wir als Schülerzeitungsredaktion euch auch diesmal die neuen Gesichter vor und wünschen ihnen auf diesem Weg viel Erfolg in ihrer Ausbildung.

von links: Frau Goldberg, Herr Tüysüz, Herr Berlitz und Frau Kipel
Was unterrichten Sie?
Herr Berlitz: Deutsch und Erdkunde.
Herr Tüysüz: Mathematik und Erdkunde.
Frau Goldberg: Mathe und Deutsch.
Frau Kipel: Geschichte und Englisch.

Wie alt sind Sie?
Herr Berlitz: 32.
Herr Tüysüz: 26
Frau Goldberg: 26, in den Sommerferien werde ich 27.
Frau Kipel: 28.

Was ist Ihre Lieblingsmusik?
Herr Berlitz: Yeasayer - 2080, Wolfparade und The Shins.
Herr Tüysüz: Alles gemischt...
Frau Goldberg: Ich mag Ellie Goulding.
Frau Kipel: Drake.

Was ist Ihr Lieblingsessen?
Herr Berlitz: Pizza esse ich besonders gern.
Herr Tüysüz: Döner ;)
Frau Goldberg: Am liebsten italienisch, z.B. Nudelgerichte.
Frau Kipel: Spaghetti!

Welche Hobbies haben Sie?
Herr Berlitz: Ich klettere, jogge und reise sehr gern.
Herr Tüysüz: Fußball spielen und reisen sind meine Hobbies.
Frau Goldberg: Ich reite, habe selbst 2 Pferde. Außerdem reisen, schwimmen und Freunde treffen.
Frau Kipel: Reisen und Kochen.

Was ist Ihr Lieblingstier?
Herr Berlitz: Eisbären und Hunde.
Herr Tüysüz: Löwe.
Frau Goldberg: Auch der Löwe.
Frau Kipel: Kaninchen.

Warum wollen Sie Lehrer werden?
Herr Berlitz: Ich möchte Schüler bei ihrer Entwicklung unterstützen und ihnen besonders gern Literatur nahe bringen.
Herr Tüysüz: Es macht mir Spaß, mit den Schülern zu arbeiten.
Frau Goldberg: Ich mag besonders die Herausforderung und die Abwechslung, außerdem ist es toll, mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten.
Frau Kipel: Weil ich Spaß an der Arbeit mit Kindern habe.

Wie gefällt es Ihnen bisher an der GSK?
Herr Berlitz: Super!
Herr Tüysüz: Super! Das Arbeitsklima, die Kollegen und auch die Schüler sind wunderbar.
Frau Goldberg: Schüler und Lehrer sind sehr nett. Ich finde es super hier.
Frau Kipel: Sehr gut, nette Schüler und nette Lehrer.

Haben Sie Wünsche für die Zukunft?
Herr Berlitz: Interessiert bleiben und die Ausbildung gut bestehen.
Herr Tüysüz: So schnell wie möglich Lehrer werden.
Frau Goldberg: Dass meine Familie gesund bleibt und ich noch lange Freude an meinen Tieren habe. Außerdem natürlich, dass alle meine Schüler eine 1 in der Mathearbeit schreiben ;)
Frau Kipel: Glücklich werden.

Vielen Dank für das Gespräch!
Die Interviews führten Darlene S., Gina S., Eila O. und Theresa F. (5b)

Kommentare

Beliebte Posts

Ein Abend in der Kölner Philharmonie

Die Schwimmblase des Fisches (NW 6)

Graffitikurs der Klasse 8e