Klasse 7d hilft Insekten und gewinnt Wettbewerb!


Bericht der Klasse 7d über den „Natur macht Schule“ Wettbewerb der Heinz Sielmann Stiftung 

Im März 2019 hat unsere Klasse das Projekt „Insektenhotel“ auf dem Campus angefangen. Dafür hat die Firma J. Spicher den Holzrahmen hergerichtet und passende Holzblöcke mit vielen Bohrlöchern versehen. Wir haben zusätzlich hohle Bambusstöcke zurechtgeschnitten. Diese Materialien haben wir im Sommer in den Rahmen eingebaut. Hierzu haben wir in einer matschigen Angelegenheit Lehm in die Lücken gestopft. Die Löcher in den Holzblöcken und in den Bambusstöcken dienen Wildbienen als Nistgelegenheit. Der Lehm dient den Wildbienen dabei als Baumaterial. Bis zum Herbst sind zehn verschiedene Insektenarten in das Insektenhotel eingezogen. 





Außerdem hat der Oberstufenprojektkurs von Frau Knickmeier eine Wildblumenwiese mit heimischen Pflanzen um das Insektenhotel angelegt, damit die Wildbienen auch genug Nahrung finden.

Im November fuhren zwei Vertreter der Klasse, Emily und Jonas, mit Herrn Bloßfeld über ein Wochenende zum zweiten Mal zur Heinz Sielmann Stiftung nach Göttingen (der erste Termin war im Februar). Dort fand der „Natur macht Schule“ Wettbewerb statt. Dabei stellten die beiden das Projekt vor und haben am Ende den 3. Platz (von 500 Schulen) erreicht. Damit gewannen sie einen Scheck von 400 EUR! Dieses Geld werden wir für neue Umweltprojekte der Klasse verwenden.



Kommentare

Beliebte Posts

Ergebnisse der GSK-Schulwahl

Ein Abend in der Kölner Philharmonie

Osteraktion der Klassen 5a und 6c - Frohe Ostern!

3 neue Referendare im Interview mit der Schülerzeitung

Wir stellen euch Herrn Siwek vor